dsc_0092_2_medium.jpg
dsc_0092_2_small.jpg

Li­te­ra­tur­per­len

01.12.2016

Change hap­pens

Das Gottlieb Duttweiler Institut publiziert in seiner letzten gedruckten Ausgabe des GDI-Impuls anregende Gedankengänge zur Welt in 34 Jahren. Ihr Fazit: You make change happen.

01.03.2016

Bei­trag zur Ver­kehrs­wen­de

Mit dem Ziel sichere Strassenräume zu schaffen, präsentiert Prof. Udo J. Becker, Dozent an der TU Dresden, auf eingängliche Weise Massnahmen um den Verkehr zu reduzieren und gleichzeitg Mobilität für alle zu gewährleisten. Jetzt schon ein Standardwerk.

01.02.2016

Gen­der und Mo­bi­li­tät

Kathrin Konrad, ILS Dortmund, zeichnet die wesentlichen Trends in der Alltagsmobilität von Männern und Frauen nach. Sie ordnet diese Trends in den Wandel von Normen und Geschlechterverhältnis und berücksichtigt die soziale Diversität der Gesellschaft und den räumlichen Kontext. Wir finden: ein essentieller Ansatz für eine gendergerechte Verkehrsplanung.

01.06.2013

GDI/SBB: «Mo­bi­li­tät 2025 – Un­ter­wegs in der Zukunft»

Wenn GDI und SBB die Köpfe zusammenstecken um über die Zukunft der Mobilität nachzudenken, entstehen spannende Bilder.

«Die Mobilität wird 2025 unkomplizierter, schneller, flexibler – und für viele quasi massgeschneidert – möglich sein. Velos, Autos und Züge werden viel mehr als jetzt schon mit uns und untereinander kommunizieren, was die noch weiter gehende Flexibilisierung im Arbeits- und Privatleben erst ermöglicht.»

01.01.2013

Ver­kehrs­po­li­tik an­ders ge­dacht und ge­schrie­ben

Das junge Berliner Institut für Mobilität und Gesellschaft denkt die Bedürfnisse der Nutzerinnen und Nutzer mit und kommt zu anregenden Erkenntnissen.

Ihr wöchentlicher Blitzlicht-Newsletter erfreut.