ktso_stau-klus_medium.jpg
ktso_stau-klus_small.jpg

Mobilitätsmanagement Öffentliche Hand

Re­gio­Mo­ve

Das Netzwerk Mobilität für Gemeinden

Die Zukunft der Mobilität ist in aller Munde: E-Mobilität, Sharing Economy, Digitalisierung und Automatisierung verändern unsere Mobilitätswelt, wie wir sie bisher kannten. Insbesondere in den Metropolen und Städten sind diese Trends spür- und in Form von neuen Angeboten erlebbar. Wie aber sollen Gemeinden und Regionen auf die kommenden Veränderungen und Herausforderungen reagieren?

RegioMove unterstützt lokale Behörden und Entscheidungsträger bei der Analyse, Strategiebildung, Konzeption und Umsetzung von zukunftsorientierten Mobilitätslösungen. Zudem fördert der Aufbau eines schweizweiten Netzwerks den Wissenstransfer und gegenseitigen Erfahrungsaustausch sowie die Verbreitung erprobter Erfolgsmodelle.

RegioMove, das Netzwerk Mobilität für Gemeinden und Regionen, ist eine Initiative des bfm und des Förderfonds Engagement Migros.

Agglo St. Gallen-Bodensee ist erste Pilotregion

Die Agglo St. Gallen-Bodensee macht sich fit für die Mobilitätszukunft: Als erste «RegioMove»-Pilotregion macht sie sich auf den Weg, die Mobilität in Zeiten des Umbruchs vorausschauend zu analysieren und zu planen. Weitere Regionen und Gemeinden, die vom RegioMove-Angebot profitieren möchten, sind eingeladen, mit uns Kontakt aufzunehmen.

Fachtagung als Initialzündung

Die 1. Fachtagung «RegioMove» mit dem Titel «Mobilität im Umbruch – Wie gestalten Gemeinden und Regionen die Mobilität von morgen?» vom 23. November 2017 in Romanshorn war für viele der anwesenden 80 Fachpersonen eine Initialzündung, um sich der Gestaltung der Mobiltät von morgen anzunehmen und in ihre Regionen und Organisationen zu tragen. Mit der Tagung fand ein erster Erfahrungsaustausch und die Verbreitung erprobter Erfolgsmodelle statt. Eine 2. Fachtagung folgt im Frühling 2018 in der Romandie.